Schisandra

Herkunft und Gewinnung

Schisandra ist die getrocknete Frucht der Pflanze mit Namen Schisandra chinensis. 

Beschreibung

Die Schisandra ist  eine ausdauernede, verholzende Kletterpflanze mit wechselständig angeordneten Laubblätern, die überwiegend in Asien beheimatet ist. Sie erreicht Wuchshöhen bis zu 8 m. In der Blütezeit von Mai bis Juli trägt sie weiß bis gelblich gefärbte Blüten, bevor sie viele aromatische, rote Früchte bildet.

Ihr ätherisches Öl findet Anwendung in der Parfümindustrie.

Inhaltsstoffe und Nährstoffe

Die antioxidative, radikalfangende Wirkrichtung, die hauptsächlich dem Lignan Schisandrin B zuzuschreiben ist, kann angesichts vieler Untersuchungen inzwischen als nachgewiesen betrachtet werden.

Anwendungsgebiet

Schisandra hilft dem Körper die Abwehrkräfte gegen Krankheiten zu verstärken, Stress und Angstgefühle abzubauen. Die Sehfähigkeit wird gestärkt und die Muskeltätigkeit verbessert. Zudem findet Schisanra Anwendung bei Schlafstörungen und Schlaflosigkeit.

Wissenswertes

Traditionell wird Schisandra bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen eingesetzt.

 

 

 

Quellen: The protective effects of Schisandra chinensis fruit extract and its lignans against cardiovascular disease: a review of the molecular mechanisms / Lam PY, Ko KM. Schisandrin B as a hormetic agent for preventing age-related neurodegenerative diseases. Oxid Med Cell Longev. 2012; 2012:250825 / Dericks-Tan J, Vollbrecht G: Auf den Spuren der Wildfrüchte in Europa: Bedeutung und Verwertung von der Vergangenheit bis in die Gegenwart, Abadi-Verlag 2009, S. 255-256

Schnellsuche: Q-T
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.