Gesund im Winter - Tipp 7: Schlafen Sie sich gesund

Heute möchte ich Sie in die Geheimnisse des gesunden Schlafs einweihen und Ihnen am Ende dieses Beitrags Tipps für einen gesunden Schlaf vorstellen. Etwa ein Drittel unseres Lebens verbringen wir im Schlaf. Und das ist auch gut so, denn im Schlaf läuft die Entgiftung unseres Körpers ab. Wenn wir ihm also Schlaf vorenthalten, dann kann er die Gifte nicht abtransportieren und Sie werden langsam aber sicher zu einer Art „Müllhalde“.

 

Die unliebsamen Probleme mit dem Schlaf und ...

Sie werden es wahrscheinlich auch schon aus leidvoller Erfahrung kennen: Gesunder schlaf ist jedoch keine Selbstverständlichkeit. Viele von uns, auch ich haben gelegentlich Probleme mit dem Schlafen. Sei es nun, dass man nicht gut einschlafen kann oder eben die Nacht nicht durchschläft. Oft besucht uns der gute Schlaf erst kurz vor dem lästigen Klingeln des Weckers. Dabei ist gesunder Schlaf so wichtig. Hierbei ist es nicht nur wichtig, dass wir viel schlafen, sondern auch die Qualität des Schlafs ist entscheidend für unsere Gesundheit. Schlaf beeinflusst unser Immunsystem und unseren Stoffwechsel. Auch unser Gedächtnis erholt sich im Schlaf.

Die Wissenschaft konnte in einem Experiment zeigen, dass bei zu wenig Schlaf, weniger Leukozyten, also weiße Blutkörperchen, gebildet werden. Da die Leukozyten zahlreiche Aufgaben des Immunsystems übernehmen, wie zum Beispiel die Markierung von körperfremden Antigenen oder die Verdauung von Fremdmaterial, kann sich unser Organismus bei Schlafmangel nicht mehr ausreichend gegen Krankheitserreger wie Bakterien, Viren, Tumorzellen, Gifte, Würmer und Pilze wehren.  So haben die Eindringlinge bei einem geschwächten Immunsystem leichtes Spiel.

 

... wie sich Ihre Schlafprobleme in Luft auflösen

SchlafJede Nacht sollten wir mindestens 6 bis 8 Stunden schlafen. Oft fällt das Abschalten und zur Ruhekommen im Alltag schwer. Aber auch wenn wir viel Stress haben können wir zu einer erholsamen Nachtruhe finden. Eine gute Vorbereitung hierfür beginnt nämlich schon am Tag. Nun möchte ich Ihnen verraten, was mir und hoffentlich auch Ihnen einen erholsamen Schlaf garantiert:

 

1. Bewegung an frischer Luft. Hier komme ich wieder zurück zu meinem Tipp von gestern. Gehen Sie raus, denn besonders gut schläft man nach Bewegung an der frischen Luft, z. B. einem Spaziergang.

Dies ist im Winter besonders wichtig, da bei Tageslicht das Hormon Serotonin gebildet wird, aus dem der Körper abends und nachts Melatonin herstellt. Dieses steuert unseren Tag-Nacht-Rhythmus und sorgt vor allem für eine kürzere Einschlafzeit und verbessert die Schlafqualität und somit auch unsere Leistung am Tag.

2.Ein entspannendes Bad. Durch ein schönes, warmes Bad mit einem entspannenden Duft kommt man abends zur Ruhe. Meine Duft-Favoriten sind Lavendel, Kardamom oder Melisse. Allerdings reicht meist eine kleine Menge aus, damit es nicht zu aufdringlich duftet.

3.Rechtzeitiges Abendessen. Meine letzter größere Mahlzeit am Tag nehme ich circa drei Stunden vor dem Schlafengehen zu mir. So bleibt dem Körper noch genügend Zeit für die Verdauung. 

4.Schlafen Sie im Bett. Dies ist meiner Meinung nach der wichtigste Tipp von allen. Oft habe ich schon von Freunden und Bekannten gehört, dass sie abends auf der Couch vor dem Fernseher einschlafen und zu später Stunde erst ins Bett gehen und dort dann nicht mehr einschlafen können. Mir selbst ging es natürlich auch schon so. Daher gehe ich, und rate dies auch allen, immer schon beim ersten Augen-Zufallen beim gemütlichen Fernsehen auf dem Sofa ins Bett. So verpasse ich zwar meist das Ende des Films, aber dafür nicht die behagliche Erholung des Durchschlafens.

 

Und nun bleibt mir für heute Nachtnur noch zu sagen: Schlafen Sie gut!

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
VITA-Fontalis IMMUN - Nahrungsergänzung VITA-Fontalis IMMUN zur Stärkung des...
Inhalt 1 Packung(en) (0,00 € * / 0 Packung(en))
ab 34,00 € * 39,99 € *