Gesund im Winter - Tipp 1: Wie Sie mit einer bunten Ernährung Ihre Abwehr stärken

Heute möchte ich Ihnen den ersten Tipp einer zweiwöchigen Reihe vorstellen wie Sie sich und Ihre Lieben gesund durch die nass-kalte, dunkle Jahreszeit bringen. Bringen Sie Ihr Immunsystem mit gesunder Ernährung in Höchstform!

 

Eine ausgewogene Ernährung stärkt das Immunsystem

Wir alle wissen, eine ausgewogene Ernährung mit frischem Obst und Gemüse ist die Grundlage für ein kräftiges Immunsystem. Unser Körper benötigt besonders in der kalten Jahreszeit sehr viele Mineral- und Vitalstoffe, die ihm dabei helfen, sich vor schädlichen Bakterien, Pilzen oder Viren zu schützen. 

Besonders im Winter laufen wir Gefahr zu viele unnötige Kalorien in Form von Fett und Zucker zu uns zu nehmen. Sicherlich, ein Stück Schokolade, ein Weihnachtsplätzchen hier und da, das tut der Seele in der dunklen Jahreszeit besonders gut. Dagegen ist sicherlich auch nichts einzuwenden, wichtig ist nur, dass Sie außerdem auf sich achten und sich ausreichend mit den für die Gesundheit so wertvollen Vitalstoffen versorgen.

Vor allem natürliches Vitamin C und Zink sind dafür bekannt, einer Erkältung oder Grippe vorzubeugen. Zitrusfrüchte sind als Vitamin C Lieferanten wohlbekannt und besonders viel Zink finden Sie beispielsweise in Nüssen oder Käse.

Ein anderes wunderbares Lebensmittel, das in einer gesunden Ernährung - und vor allem während der Grippezeit - nicht fehlen sollte, ist Knoblauch. Die ausdauernde, krautige Pflanze ist nämlich reich an Antioxidantien, Selen und verschiedenen Schwefelverbindungen, die zum Schutz unserer Zellen beitragen und besonders unserem Abwehrsystem zu Gute kommen.

Auch Grüner Tee steckt voller guter Wirkstoffe, die nicht nur das Immunsystem stärken, sondern sogar vor Krebs schützen sollen. Seine Gerbstoffe wirken beruhigend auf Magen und Darm, während die in ihm enthaltenen Catechine als Antioxidantien freie Radikale unschädlich machen und so zum Zellschutz beitragen. Außerdem senken sie das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und fördern die körpereigene Abwehr. 

backdrop-22024_1280Zur Vorbeugung von Blasenentzündungen in der kalten Jahreszeit eignet sich die Cranberry oder Moosbeere, wie sie auf Deutsch heißt. Ihre antibakterielle und entzündungshemmende Wirkung verdankt die Cranberry dem sekundären Pflanzenstoff Proanthocyanidin, das zu den Flavonoiden zählt. Es hindert Bakterien daran, sich an den Wänden der Harnwege anzuheften. So haben schädliche Bakterien schlechte Karten Entzündungen hervorzurufen und werden einfach ausgeschwemmt. Außerdem enthalten Moosbeeren viele Antioxidantien, welche die Zellen vor aggressiven Sauerstoffverbindungen, den freien Radikalen, schützen. Diese entstehen in unserem Körper vor allem durch Stress, Umweltgifte und schlechte Ernährung und Nikotin und Alkohol. Sie fördern Krankheiten wie Krebs oder Arteriosklerose sowie die Alterung der Haut. Daneben kann die Cranberry aber noch mehr, sie enthält viele wertvolle Vitamine, vor allem Vitamin C, und Mineralstoffe. Cranberries können Sie sowohl als getrocknete Beeren oder als Saft zu sich nehmen. Mittlerweile gibt es auch Kapseln mit Cranberry-Extrakt erhältlich, die vorbeugend eingenommen werden können und einen höheren Wirkstoffgehalt aufweisen. 

 

Fassen wir zusammen:

Eine bunte und gesunde Ernährung mit zahlreichen Obst- und Gemüsesorten unterstützt unser Immunsystem. Durch die Aufnahme von Vitalstoffen, also Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen, sekundären Pflanzenstoffen und Ballaststoffen, können wir nicht nur Krankheiten behandeln, sondern uns wirkungsvoll schützen und Infekten vorbeugen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
VITA-Fontalis IMMUN - Nahrungsergänzung VITA-Fontalis IMMUN zur Stärkung des...
Inhalt 1 Packung(en) (0,00 € * / 0 Packung(en))
ab 34,00 € * 39,99 € *