Fit im Herbst & Winter - Machen Sie Ihr Immunsystem fit

Fit im Herbst & Winter - Machen Sie Ihr Immunsystem fit

Winterdepression

Die Tage werden kürzer, die Temperaturen nähern sich dem Gefrierpunkt und die Menschen erkälten sich leichter als sonst. Ein intaktes und gestärktes Immunsystem ist hier jetzt der Schlüssel zur Abwehr von Grippe und Erkältungen. Wir haben für Sie deshalb ein paar einfache Tipps & Tricks, damit Sie fit durch den Winter kommen und sich auf natürliche Weise vor Erkältungen und Grippe schützen können.

Gesunde Ernährung

Unser Körper benötigt in der kalten Jahreszeit sehr viele Mineral- und Vitalstoffe, die ihm dabei helfen, sich vor schädlichen Bakterien, Pilzen oder Grippeviren schützen zu können. Vor allem natürliches Vitamin C und Zink sind dafür bekannt, einer Erkältung oder Grippe vorzubeugen. Ein anderes wunderbares Lebensmittel, das in einer gesunden Ernährung - und vor allem während der Grippezeit - nicht fehlen sollte, ist Knoblauch. Knoblauch ist reich an Antioxidantien, Selen und verschiedenen Schwefelverbindungen, die zum Schutz unserer Zellen beitragen und besonders unserem Abwehrsystem zu Gute kommen. Auch grüner Tee steckt voller guter Wirkstoffe, die nicht nur das Immunsystem stärken, sondern sogar vor Krebs schützen sollen. Gerbstoffe wirken beruhigend auf Magen und Darm, während Antioxidantien, die als Radikalfänger gelten, zum Zellschutz beitragen. Außerdem senken sie das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und fördern die körpereigene Abwehr. Zur Vorbeugung von Blasenentzündungen in der kalten Jahreszeit eignet sich Cranberry-Saft. Bakterien in der Blase werden beispielsweise leichter ausgeschwemmt, was Entzündungen vorbeugt. Damit der Cranberry-Saft seine volle Wirkung entfalten kann, sollte man täglich ein bis zwei Gläser trinken.

Viel Obst & Gemüse

Orangefarbenes Gemüse wie Kürbis oder Karotten sind ideale Beta-Carotin Lieferanten. Beta-Carotin wird im Körper zu Vitamin A umgewandelt und Vitamin A stärkt unsere weißen Blutkörperchen, die für die Abwehr von Krankheiten verantwortlich sind. Rotes Gemüse oder Obst enthält hohe Mengen an Vitamin C, was unabdinglich für ein gesundes Immunsystem ist. Der rote Pflanzenstoff Lycopin - enthalten in Lebensmitteln wie Erdbeeren, Kirschen, roter Paprika und Rote Beete - zählt zu den Antioxidantien, die dabei helfen, zellschädigende Einflüsse im Körper zu beseitigen. Unser Tipp: Verzehren Sie Obst und Gemüse am besten roh. Das liefert die meisten Nährstoffe. Auch verschiedene Kohlarten eignen sich besonders gut, um im Herbst das Immunsystem zu stärken. Wie diese Beispiele zeigen, kann man sich ganz einfach abwechslungsreich und saisonal ernähren, dann bekommt der Körper alles, was er braucht.

Ausreichend Bewegung & Vitamin D

Wer sein Immunsystem fit für den Winter machen möchte und auch zu anderen Jahreszeiten gesund bleiben möchte, sollte sich natürlich auch ausreichend bewegen. Regelmäßige Bewegung - selbst nur ein paar Kilometer pro Woche wandern - hilft bei der Entschlackung unseres Organismus und stärkt gleichzeitig auch das Immunsystem. Ein Herbstspaziergang an der frischen Luft tut Körper und Seele gut und kann bei sonnigem Wetter zudem noch mit Vitamin D versorgen. Ein Vitamin D-Mangel kann in der dunklen Jahreszeit nämlich mitverantwortlich für Stimmungstiefs oder den Ausbruch von Erkältungen sein. Denn Vitamin D ist nicht nur wichtig für unsere Knochenstabilität, sondern auch für unser Immunsystem. Wer sein Immunsystem für den Winter fit machen will, sollte daher jeden Sonnenstrahl bei einem Spaziergang einfangen.

Gesunder Schlaf

Auch der Schlaf spielt eine wichtige Rolle für unsere Gesundheit. Um fit zu sein, muss man ausgeschlafen sein. Doch es ist nicht unbedingt wichtig, mehr zu schlafen - die Qualität des Schlafes ist entscheidend. Viele Bestandteile unseres Immunsystems unterliegen einem rhythmischen Kreislauf, der vom Schlaf beeinflusst wird. Um unser Immunsystem zu stärken, sollten wir daher unbedingt für einen gesunden Schlaf sorgen, denn im Schlaf regeneriert sich unser Körper und schöpft neue Kraft. Auch das Immunsystem wird im Schlaf gestärkt. Besonders die Tiefschlafphasen sind dafür wichtig.

Viel trinken

Trinken Sie in der kühlen Jahreszeit mindestens 2 Liter Wasser pro Tag. Auf diese Weise können Giftstoffe und Stoffwechsel-Schadstoffe schneller aus dem Körper abtransportiert werden. Und das hilft wieder dem Immunsystem. Man muss nur eines bedenken: Patienten mit Nieren- und Herz-Problemen müssen die Wassermenge, die sie trinken dürfen, mit einem Arzt absprechen.

Sauna regt die Abwehrkräfte an

Wenn Sie hohe Temperaturen vertragen, dann ist es ratsam, im Herbst regelmäßig in die Sauna zu gehen. Da werden Kreislauf, Stoffwechsel und Abwehrsystem angeregt. Der Körper kann auf Dauer besser seinen Wärme-Haushalt regulieren. Wer die Sauna-Hitze nicht gut veträgt und dennoch mit Schwitzen sein Immunsystem stärken möchte, der sollte besser eine Infrarot-Kabine aufsuchen, in der eine Temperatur von 40 Grad Celsius nicht überschritten wird. Man kann sich aber auch zu Hause im Badezimmer abhärten: nämlich mit Wechsel-Duschen. Dabei ist wichtig, dass man immer mit einer kurzen, kalten Dusche endet.

Die Nase mit Salzwasser spülen

Wer es kann, der sollte es auch regelmäßig zur Vorbeugung von Erkältungskrankheiten tun: mit Salzwasser die Nase durchspülen. Es gibt dafür in der Apotheke eigene, einfache Geräte. Wichtig ist, dass die Salzlösung ein ganz bestimmtes Verhältnis haben muss: In einem Achtelliter abgekochtem Wasser wird ein Teelöffel Salz eingerührt.

Vermeiden Sie trockene Raumluft

Sobald die Räume, in denen Sie sich im Herbst aufhalten, beheizt werden, herrscht trockene Luft. Unsere Schleimhäute brauchen aber eine Luftfeuchtigkeit von 45 bis 55 Prozent. Wenn die Luft zu trocken ist, gibt es viele Möglichkeiten dagegen anzukämpfen. Man kann feuchte Tücher im Raum aufhängen, Wasserschalen auf die Heizkörper stellen oder man stellt ein elektrisches Luftbefeuchtungsgerät auf.

 

 

 

Quelle: Bankhofer_Gesundheitstipps/ fitforfun.de / Zentrum_der_Gesundheit

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.